adenauer1
adenauer2
Konrad (Hermann Joseph) Adenauer, Kanzler der Bundesrepublik Deutschland

1876-1967, geboren in Köln, gestorben in Rhöndorf, Deutschland

Adenauer verbrachte im Frühjahr 1956 als amtierender deutscher Bundeskanzler drei Wochen Ferien im Hotel Monte Verità. Diesem Ereignis widmeten  Baron von der Heydt und Freiherr von Rheinbaben in ihrem Buch "Auf dem Monte Verità" ein ganzes Kapitel. Auch Robert Landmann berichtete in seinem "Ascona - Monte Verità" darüber und zeigte die Aufnahme von "Konrad Adenauer auf dem Monte Verità, von jungen Tessinerinnen begrüsst". Gisueppe Mondada hielt in seinem Buch „Le Isole di Brissago“ das Besuchsdatum Adenauers auf der grossen Brissagoinsel fest: 9. April 1956. Von der Heydt schrieb: "Angesichts des starken Andranges von Journalisten und Photographen versuchte er, sich sehr zurückzuhalten und ass stets auf seinem Privatzimmer, das er zum Teil mit mitgebrachten Kunstwerken ausschmückte. Die Zimmer waren wohl für so prominenten Besuch nicht eingerichtet, und es war interessant, festzustellen, wie sehr er auf jede Kleinigkeit achtete und einen ganz eigenen Geschmack hatte. So durfte zum Beispiel in dem Teppich, der in seinem Zimmer lag, kein Rot vorkommen. Zwei japanische Tuschzeichnungen, die dort hingen, gefielen ihm nicht, und er bat um andere Bilder. Ich war in der Lage, ihm eine Landschaft von Monet und eine andere von Calame ins Zimmer zu hängen. Nun war er zufrieden und unterhielt sich mit mir darüber, warum er die japanischen Tuschzeichnungen nicht gerne gesehen hatte. Sie passten nach seiner Ansicht nicht mit der Wandfarbe zusammen, und ich musste ihm Recht geben. (...) Seine Haltung hat allgemein imponiert. Alle versuchten den damals 80jährigen deutschen Bundeskanzler wenigstens einmal zu sehen. Er wusste sich dem Andrang der Menge meist zu entziehen und fuhr oft mit dem Auto, von seiner Tochter und gelegentlich auch von einem Detektiv begleitet, in ein stilles Tal, wo er in der Schönheit der Natur einige Stunden unbeobachtet spazieren gehen konnte. Auf jeden Fall wurde er auf dem Monte Verità und in seiner Umgebung von der Bevölkerung viel mehr beachtet, als früher manche gekrönten Häupter, die nach Ascona kamen." Zur Person und zum Wirken von Konrad Adenauer siehe seine Biografie bei der "Konrad Adenauer Stiftung", www.kas.de.