Eugen d'Albert, Pianist und Komponist

1864-1932, geboren in Glasgow, Schottland, gestorben in Riga

 

Sohn eines deutschen Ballettkomponisten und einer Schottin. Wuchs in London auf. Ein Schüler von Franz Liszt. D'Albert schrieb insgesamt 21 Opern, "Tiefland" ist die bekannteste. Er lebte in Italien und der Schweiz, deren Staatbürgerschaft er erwarb. D'Albert war sechs Mal verheiratet. Er starb in Riga, wo er sich der Scheidung von seiner sechsten Frau wegen aufhielt. Sein Grab befindet sich auf dem Friedhof von Morcote.