bild 1
Mike van Audenhove, Cartoonist

1957-2009, geboren in Raleigh, North Carolina, USA, gestorben in Cavigliano

Mike van Audenhove war der Sohn belgischer Einwanderer aus Gent. 1966 siedelte er in die Schweiz über. Hier besuchte er die Hochschule Zugerberg (Institut Montana). Er gründete das Magazin „Rip Off“ und veröffentlichte erste Comic-Strips. In den siebziger Jahren kehrte er in die USA zurück, wo er 1979 am Hamilton College in Upstate New York seinen Abschluss in Studio Art und Wirtschaft machte. Bis 1980 lebte er in New York City und übernahm dort verschiedene Illustrationsarbeiten und war Mitbegründer des „The Daily Planet“. Ab 1980 vier Wanderjahre: Schweden, Italien, Vermont, NYC, Tennesse, Tessin, Jura, Zug, Bern und Aargau. Er jobbte während dieser Zeit als Bäcker, Impresario, Dachdecker, Chauffeur, Strassenmaler, Tennis- und Englischlehrer. Ab 1984 lebte Mike van Audenhove in Zürich und mauserte sich zum Comic-Profi. Seine ersten Comics wurden im „TagiMagi“, in der „WOZ“, im Comicmagazin „Strapazin“, in der „Schweizer Illustrierten“, und im „Spick“ usw. veröffentlicht. Aufgrund politischer Differenzen zur Kanzlei-Abstimmung, wurde sein Comic-Strip aus dem „Tagblatt der Stadt Zürich“ entfernt. 2002 liess er sich in einem 200jährigen Steinhaus mitten im Dorfkern von Cavigliano im Tessin nieder, das er gemeinsam mit seiner Lebenspartnerin, der Künstlerin Iris Pfister, umgebaut hatte. Mike starb am 8. März 2009 völlig unerwartet in seinem Haus in Cavigliano an einem Herzversagen. www.mikevanaudenhove.ch