Bellinzona

Hauptstadt des Kantons Tessin. Bellinzona wurde im Jahr 590 erstmals erwähnt. Dank ihrer speziellen Lage inmitten dominanter Felsen und angrenzend an die Magadinoebene, die früher unpassierbares Sumpfgebiet war, galt die Stadt seit jeher als strategisch bedeutend. Wer Bellinzona hatte, hatte die Zugänge zu den Pässen St. Gotthard, San Bernardino, Lukmanier und Nufenen, umgekehrt auch über den Ceneri bzw. den Lago Maggiore nach Italien. Entsprechend war Bellinzona umkämpft, bis es an die Eidgenossenschaft fiel. Sehenswert sind die mittelalterlichen Burgen, die seit 2000 zum Weltkulturerbe der UNESCO zählen.  www.bellinzona.ch, www.bellinzonaturismo.ch.