bild 1
Hermann Hesse und Gunter Böhmer
Gunter Böhmer, Zeichner, Maler und Illustrator

1911-1986, geboren in Dresden, gestorben in Montagnola

 

Studierte in Dresden und Berlin an der Kunstakademie. 1933 folgte er einer Einladung Hermann Hesses nach Montagnola und nahm Wohnsitz in der "Casa Camuzzi", wo er bis zu seinem Tod blieb. Sein Nachbar war der Maler Hans Purrmann. Böhmer illustrierte das 1934 im Gundert Verlag, Stuttgart, herausgekommene Buch "Maria Hesse, ein Lebensbild in Briefen und Tagebüchern" über Hesses Mutter. Ausgedehnte Reisen nach Italien, zum Teil in Begleitung von Hans Purrmann, Studienaufenthalt in Paris. Zu seinem Freundeskreis gehörten Emmy Ball-Hennings und Max Picard. 1945 heiratete er Ursula Bächler, eine Gobelinweberin aus St. Gallen. 1951 erhielt er das Schweizer Bürgerrecht. 1960 Professur an der staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart. Böhmer illustrierte unter anderem Hesses Steppenwolf. Er ist auf dem Friedhof von Montagnola begraben.