Carona

Carona, ein pittoreskes Dorf, liegt auf dem Bergrücken zwischen dem San Salvatore und Morcote. Verschiedene Künstler stammten aus Carona: Marco da Carona, Pietro Lombardo, Giovanni Antonio Polacorte. Sehenswert ist auch der „Parco San Grato“, ein botanischer Garten an einmaliger Lage, oder die Kapelle „Madonna d’Ongero“. In Carona lebten Kurt Held mit seiner Frau Lisa Tetzner , Erich Kästner unternahm „Ausflüge zu den Eseln und Ziegen in Carona“, Meret Oppenheim ist dort begraben, sie lebte zeitweise bei ihrer Grossmutter Lisa Wenger, deren Tochter Ruth Hermann Hesses zweite Frau war, und Ruth Niehaus besass in Carona ein Ferienhaus. Von den Höhen um Carona aus hat man eine phantastische Rundsicht  auf den See und die umliegenden Berge, der Monte San Giorgio liegt gleich gegenüber. www.carona.ch