bild 1
attenhofer
Elsie Attenhofer, Kabarettistin, Schauspielerin und Schriftstellerin

1909-1999, geboren in Lugano, gestorben in Zürich

 

Elisabeth Fanny Attenhofer, Tochter einer Tessiner Hoteliersfamilie. Sie schloss die "Höhere Töchternschule" ab und arbeitete als Sekretärin bei einem Nervenarzt. 1931 erwarb sie als eine der ersten Schweizerinnen das Pilotenexamen. 1940 Heirat mit Karl Schmid, Professor für Germanistik, Rektor an der ETH Zürich und Stabschef des 3. Korps der Schweizer Armee als Oberst i Gst. Aus der Ehe gingen zwei Kinder hervor. Im Zweiten Weltkrieg war sie Angehörige des Frauenhilfsdiensts als Rotkreuzfahrerin. Attenhofer trat im "Teatro San Materno" der Charlotte Bara in Ascona auf. Bis 1947 Mitglied des legendären "Cabaret Cornichon" in Zürich und wirkte in verschiedenen Schweizer Filmen mit: "Füsilier Wipf", 1938, "Heidi", 1952. Zusammenarbeit auch mit Hannes Schmidhauser. Mit ihren Soloprogrammen bereiste sie die halbe Welt. Verfasserin mehrerer Bücher und Theaterstücke. Ende der 50er Jahre kaufte das Paar ein Haus in den "Ronchi di Sala Capriasca", ein Refugium, wo sie meist ihre Ferien verbrachten.