Raphael Friedeberg
Friedrich Leopold, Prinz von Preussen

1865-1931, geboren in Berlin, gestorben in Krojanke, Flatow

 

Es war im Jahr 1926 als Friedrich Leopold, Prinz des preussischen Kaisergeschlechts zu Hohenzollern und Generaloberst der Kavallerie, auf der Collina d’oro hoch über Lugano, an einem Ort mit atemberaubender Aussicht, eine Sommerresidenz erbauen liess. Er galt als enfant terrible, fiel in der Öffentlichkeit durch bizarre Fauxpas auf, was das Adelshaus zu Hohenzollern veranlasste, ihn kriminalistisch beschatten zu lassen, um schliesslich ein Entmündigungsverfahren gegen ihn anzustrengen. 1919 zog es ihn nach Lugano, er kaufte die Villa Favorita in Castagnola, direkt an den Gestaden des Ceresio. Bis zu seinem Tod im Jahr 1931 war die Villa Principe Leopoldo Treffpunkt europäischer Adelsfamilien und illustrer Zeitgenossen. Heute ist daraus ein Luxushotel geworden, das den Namen des Erbauers weiterführt: Principe Leopoldo. Die Villa Favorita kam nach seinem Ableben in die Hände des Barons Heinrich Thyssen.