Robert Genin, Schriftsteller und Maler

1884-1943, geboren in Smolensk, gestorben in Moskau

Erste autodidaktische Publikationen in Wilna und Odessa. 1902 Studium in München, 1902 Parisaufenthalt. Nach Reisen durch Frankreich, Italien und Ägypten kehrte er 1911 nach München zurück. Genin war dort befreundet mit Wassily Kandinsky, Marianne von Werefkin und Alexander von Jawlensky. 1914 Gründungsmitglied der „Neuen Münchner Secession“. 1919 Umzug nach Ascona. Nach einer Reise nach Bali lebte er von 1930-1937 in Paris, dann zog er nach Moskau, wo er seinen Lebensabend verbrachte.