hemingway
Remo Giambonini, Violonist und Mandolinist

1911-1997, geboren in Gandria

Sohn einer Hoteliersfamilie. Sein musikalisches Talent wurde früh entdeckt. Er nahm Privatunterricht, unter anderem auch bei Lennart von Zweyberg. Weil sich seine Familie ein Musikstudium nicht leisten konnte, eignete er sich sein Wissen und Können praktisch an: Er schloss sich ab 1930 verschiedenen Orchestern an und spielte in Bars, Restaurants, Hotels und Kursälen. Er verbrachte mehrere Jahre im seinerzeitigen Nazi-Deutschland. Von 1946-1973 war er mit seinem eigenen Orchester unterwegs. Dann besann er sich auf die Volksmusik, die er schon als Junge gerne spielte, zurück. Er komponierte unzählige Stücke für Mandoline,  Gitarre und Orchester in allen Variationen und wurde so zu einer wichtigen und geschätzen Person der Tessiner Folklore. Ab 1984 war er musikalischer Leiter der "Eliante di Mendrisio", einem bekannten Mandolinenensemble. Giambonini hinterliess eine grosse Anzahl beliebter Tessinerlieder.