hemingway
Heinrich Goesch, Historiker und Jurist

1880-1930

Goesch lebte im ersten Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts in Ronco s/Ascona. Er war ein Anhänger Rudolf Steiners , wandte sich später jedoch von ihm ab. Befreundet mit Otto Gross. Er heiratete 1906 Gertrud Prengel, eine Cousine der Künstlerin Käthe Kollwitz. Friedrich Glauser erzählte in seinem „Dada, Ascona und andere Erinnerungen“ ziemlich abstruse Geschichten über Heinrich Goesch, den „Magier“: „Über die Anthroposophen und Rudolf Steiner gehen dunkle Gerüchte um. Es gibt da einen Mann, der zwischen Ascona und Ronco wohnt, oben am Berg, Heinrich Goesch heisst er. Früher war er bei Steiner, hat sich aber von ihm losgesagt, denn Steiner treibt schwarze Magie.“