Clara Grosch, Gusto Gräser, Tessiner Zeitung 1909
Clara Grosch, Kunstmalerin

1863-1932, geboren in Karlsruhe, gestorben in Locarno

 

Tochter des Ferdinand Grosch und der Cora Erdmann. Sie wuchs in Karlsruhe und Düsseldorf auf. Ausbildung zur Porträtistin in Karlsruhe, Düsseldorf, Berlin und Paris. Erfolgreiche Tätigkeit als Porträtistin, unter anderem bei der hessischen Hofgesellschaft. 1900 lernte sie den Baselbieter Landschaftsmaler Jakob Wagner in Locarno kennen, sie heirateten 1902. „Mit der Naturärztin Anna Fischer-Dückelmann vom Sanatorium Monte Verità verband sie eine künstlerische Zusammenarbeit. Der geräumige Gemäldesaal der Wagners wurde zu einem kulturellen Treffpunkt, in dem Ausstellungen, Vorträge und Lesungen stattfanden. So auch die Gemäldeausstellung der Brüder Ernst und Gusto Gräser im Winter 1906/7 und Gustos Gedichtlesung von 1909. Es scheint, dass die Gräsers in den Wagners Freunde oder zumindest Geistesverwandte gefunden haben.“ (Hermann Müller).