1997 Lago Maggiore ist Krisengebiet.

Im Juli 1997 brannten entlang der Buffaga zwischen Brissago und Ronco s/Ascona Dutzende Hektaren Wald  nieder. Als es im Monat darauf sintflutartig regnete, schob sich, aufgrund der vom Feuer hermetisch verschlossenen Böden, eine Schlammlawine von 4'000 Kubikmeter in den Lago Maggiore hinunter. Die Tessiner Regierung erklärte die Hochwasserregion um Locarno zum Krisengebiet. 14.10.1997: Der Pegelstand des Lago Maggiore erreichte mit 197,23 den Höchsttand seit dem Jahrhundertrekord von 1907.