2003 Zwischenbericht aus Ascona, Maurizio Cecchi

Im Vorwort zu "Ascona, Landschaften und Erinnerung", 2003 herausgegeben von "Edizioni Serodine", schrieb der Autor Maurizio Checchi: "Wer unsere Gegend besucht und durchwandert, dem fällt die planlose Überbauung der Hügel und Ebenen auf. Eine einmalige Landschaft verwandelt sich, sie wird heute von breiten Bändern, durch Betonbauten unansehnlich zerstückelt, durchzogen, sichtbare Zeichen einer leider unaufhaltsamen Verstädterung. In einer leichtlebigen, oberflächlichen Gesellschaft, losgelöst von Vergangenheit und ohne Erinnerung, zeigt diese Bildersammlung  ("Ascona, Landschaften und Erinnerung") eine Welt, die heute nicht mehr ist, deren Werte aber unvergänglich sind."