Eduard Keller, Architekt und Architekturschriftsteller

1890-1954, geboren in Bern

Sohn einer Wagenmeisterfamilie mit eigenem Betrieb. Er wuchs in gut situierten Verhältnissen in Bern auf. Studium der Architektur am Technikum Burgdorf. Bernerburger und Angehöriger der "Zunft zu Metzgern". Um 1930 verlegte er seine Aktivitäten zunehmend auf den Journalismus und schrieb unter anderem für Berner Tageszeitungen sowie Bau- und Wohnmagazine. Seiner Lebenspartnerschaft mit der Berner Handweberin Elisabeth Siegrist entstammte 1925 in Ascona die Tochter Elisabeth Caterina. Er bewohnte die "Casa Semplice" in Ascona. Eduard Keller war der Herausgeber des hauptsächlich wegen Max Bills Gestaltung berühmt gewordenen "Ascona Bau-Buchs". In diesem Buch treten unter anderen auch Jakob Flach und Max Bill als Mitautoren auf, als Fotograf Martin Hesse, der jüngste Sohn Hermann Hesses.