hemingway
Fernando Lardelli, Maler und Mosaikkünstler

1911-1986, geboren in Poschiavo, gestorben in Montagnola

Als jüngster von drei Söhnen des Enrico und der Emilita, ledige Semadeni, beides alteingesessene  Bündner Familien, geboren. Lardelli hatte ausgewanderte Verwandte in Frankreich, Grossbritannien und Spanien. Gymnasium in Chur.  Studium an der „Ecole des Beaux-Arts“ in Genf von 1929-1933. Aufenthalte in Florenz und Paris 1935-1939. 1939-1940 Aktivdienst auf dem Hospiz der Bernina. 1940-1951 verschiedene Stationen in Frankreich. 1941 Heirat mit der französischen Schriftstellerin Marcelle Mazelier. Geburt des Sohns Jean-Luc (1944-1985). 1952 liess Lardelli sich in Montagnola nieder. Erfolgreiches Schaffen. 1975 entstand sein letztes Werk, ein Mosaik am Gebäude des Fernsehens der italienischen Schweiz in Comano.