Ruggero Leoncavallo
Karl Otten, Schriftsteller

1889-1963, geboren in Oberkrüchten, Deutschland, gestorben in Muralto

Sohn eines Zollbeamten. Er wuchs in Köln, Dortmund, Bochum und Aachen auf. Begann in München das Studium der Volkswirtschaftslehre, wechselte später zur Kunstgeschichte. Reisen durch halb Europa. Er schloss sich einer anarchistischen Gruppe um Erich Mühsam an. Kontakte zu Otto Gross. Setzte sein Studium in Bonn, später in Strassburg fort. 1916 Heirat mit Rosalie. Er wurde im Ersten Weltkrieg seiner anarchistisch pazifischen Haltung und eines Gedichtbands wegen zweimal interniert. 1918 Umzug nach Wien. 1922 Trennung von seiner Frau, Umzug nach Berlin, Tätigkeit als Journalist. 1933 Emigration nach Paris, 1936 nach Mallorca. Nach Beginn des Spanischen Bürgerkriegs floh er über Frankreich nach London, wo er für die BBC und Zeitschriften arbeitete. 1939 Heirat mit Ellen. 1944 vollständige Erblindung, er war für seine Arbeit auf die Unterstützung seiner Frau angewiesen. 1947 erwarb er die Britische Staatsbürgerschaft. 1958 nahm er Wohnsitz in Minusio.